Das Anliegen
doctype

Ungerechtigkeit, die zu nichts führt

Arbeitsmarkt

von

21.9.2007

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

können Sie mir einen vernünftigen Grund nennen, wieso man als Arbeitsloser bei der Arbeitsagentur kein Stellengesuch aufgeben kann, obwohl Arbeitgeber Stellenangebote machen dürfen?
Das ist ungerecht. So wird das Ganze doch viel schwieriger. (Besser wäre, Arbeitgeber würden mal sehen können, was sie maximal kriegen können, anstatt etwas zu verlangen, was sie niemals kriegen werden.) Schauen Sie doch mal in ein Stellenagebot rein und lesen, was die meisten Arbeitgeber für Voraussetzungen reinschreiben. Selbst die sogenannten Zeitarbeitsfirmen verlangen von potentionellen Knechten, dass Sie sogar nen eigenen Pkw haben. Sie wissen ja wohl hoffentlich, wie schwierig es für den normalen Bürger hier geworden ist, Kfzs zu unterhalten; allein schon bei den hohen Lebenshaltungskosten bleibt als Arbeitsloser kein Geld fürs Auto. Ok, Sie als Physikerin, die nun Bundeskanzler ist, interessiert das ja alles nicht so sehr. Aber uns Arbeitslose schon.

Hinweis für die "Sternchenverteiler" hier. Ich seh keinen Grund, das Ganze irgendwie "gewählter" auszudrücken und schreib, wie es ist.

Grüße

, 34, inzwischen langzeitarbeitslos

Schreiben auch Sie einen Beitrag zum Thema Arbeitsmarkt Diskutieren Sie hier! zurück

Bisheriges Ergebnis.

abgegebene Stimmen: 46

durchschnittliche Meinung: 3.36 Sterne

Formales

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Für den Inhalt der veröffentlichten Beiträge ist ausschließlich der jeweilig genannte Autor verantwortlich.