Das Anliegen
Die Antwort
doctype

Antwort auf "Diagnose: Schizophrenie"

Gesundheit

aus dem Bundeskanzleramt

Sehr geehrte Frau Richter,

die Schizophrenie ist eine gravierende psychische Erkrankung aus der Gruppe der Psychosen. Aufgrund der Schwere der Erkrankung und einer häufig chronischen Verlaufsform stellt sie für die Betroffenen, aber auch für die Familienangehörigen eine große Belastung dar.

Die Ursache der Erkrankung ist noch nicht vollständig geklärt. Der wissenschaftliche Kenntnisstand legt eine Entstehung nach einem
"bio-psycho-sozialen" Modelle nahe. Gesichert ist jedoch, dass eine genetische Disposition zur Erkrankung beiträgt, wobei mehrere - bisher nicht identifizierte - Gene eine Rolle spielen. Diskutiert wird auch eine prä- oder perinatal erworbene biologische Disposition, die in Interaktion mit biopsychosozialen Einflussfaktoren zur Krankheitsmanifestation führt.

Was die Bundesregierung auf diesem Gebiet tun kann, ist vor allem, für Rahmenbedingungen zu sorgen, die unser Wissen über diese schwere Erkrankung erweitern. Es wird allen Betroffenen und Interessierten zugänglich gemacht. So fördert die Bundesregierung zum Beispiel einen Forschungsverbund 'Kompetenznetz Schizophrenie'. Das ist eine wichtige Voraussetzung für die angemessene Behandlung und Betreuung der Patientinnen und Patienten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

 

Diskutieren Sie hier! zurück
Antworten
Alle Antworten auf www.direktzurkanzlerin.de werden im Auftrag der Bundeskanzlerin Angela Merkel vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung verfasst.
Formales

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Für den Inhalt der veröffentlichten Beiträge ist ausschließlich der jeweilig genannte Autor verantwortlich.